titelbild

Sensomotorisch-perzeptive Behandlung

Sie wird hauptsächlich in den Bereichen Pädiatrie und Neurologie eingesetzt. So werden bei Kindern und Jugendlichen vor allem Entwicklungsverzögerungen, Verhaltensauffälligkeiten, Konzentrationsdefiziite oder auch Wahrnehmungsstörungen behandelt.
Grundvoraussetzung ist die Eigenmotivation des Kindes, es steht mit seinen emotionalen und körperlichen Bedürfnissen im Mittelpunkt. Basis und wichtige Bausteine bilden die Elternarbeit und der Austausch mit Erziehern, Lehrern und Psychologen. Bei neurologischen Erkrankungen wie z.B. Schlaganfällen, multipler Sklerose oder Querschnittslähmungen steht die Verbesserung der Grob- und Feinmotorik, die Koordination von Sinneswahrnehmungen sowie die Verbesserung von Mund und Essmotorik im Vordergrund. Die Beratung und das Training im Gebrauch von Hilfsmitteln werden dabei nicht vernachlässigt.


Hausbesuche

Auf ärztliche Verordnung kommen wir auch zu Ihnen ins Haus und behandeln in Ihrer vertrauten Umgebung.